Recklinghaeuser Zeitung Medienhaus Bauer

Interview mit Lynn Petertonkoker: "Das Leben nach Germany's Next Topmodel verändert sich"

Kathi Lenger 19. April 2018 09:54

  • Teaserbild

    Vor der Kamera macht Lynn Petertonkoker immer noch eine gute Figur - auch ein Jahr nach ihrer Germany's Next Topmodel-Teilnahme.

Vergangenes Jahr war sie Kandidatin bei der Castingshow „Germany’s Next Topmodel“ und hat es bis ins Halbfinale geschafft: die 19-jährige Lynn Petertonkoker. Doch wie hat sich ihr Leben ein Jahr nach GNTM geändert, was nimmt sie aus dieser Zeit mit und wer sind ihre heimlichen Favoriten der diesjährigen Staffel? Scenario fragte nach.

Scenario: Lynn, Du warst vergangenes Jahr Kandidatin bei Germany’s Next Topmodel. Kurz vor dem Finale war jedoch Schluss. Fandest Du die Entscheidung berechtigt?
Lynn Petertonkoker:
Von der Leistung her fand ich es nicht ganz berechtigt. Trotzdem zieht Heidi Klum wichtige Kriterien in die Entscheidung mit ein und dazu zählen nun mal auch leider die Jobs. Da ich in der Staffel keinen Job bekommen hatte, gab es für mich auch die Konsequenzen.

Scenario: Wie war die GNTM-Zeit für Dich persönlich?
Lynn:
Es war eine unglaubliche und besondere Zeit. Ich habe so viel gesehen und vom Modelleben mitbekommen. Außerdem haben die Shootings immer total viel Spaß gemacht und es war toll, die Mädels kennenzulernen. Aber es war auch sehr stressig. Man hatte kaum Privatsphäre und die Handys musste man abgeben. Man hatte also sehr wenig Kontakt zur Familie oder zu Freunden. Das war sehr hart.

Die Castingshow als Sprungbrett

Scenario: Wenn Du dürftest, würdest Du Dich noch mal dort bewerben?
Lynn
: Mit meinem Vorwissen, was ich jetzt habe, ja. Außerdem ist es ein gutes Sprungbrett. Nach Germany’s Next Topmodel verändert sich das Leben natürlich.

Scenario: Was waren Deine schönsten und Deine eher schlechteren Erfahrungen?
Lynn:
Meine schönste Erfahrung war eindeutig die AmfAR-Gala in New York. Ein weiteres Mädchen und ich hatten die Ehre, Heidi dorthin begleiten zu dürfen. Zwischen A-Promis auf dem roten Teppich stehen – eine tolle Erfahrung! Auch der Abend vorm Lagerfeuer, mitten in der Wüste, war super-schön. Wir saßen dort mit unseren Juroren und haben die ganze Nacht geredet und gelacht – ohne Kamera. Schlechte Erfahrungen sind auf jeden Fall die Schlagzeilen, die in der Zeit entstanden. Nach dem Unterwäsche-Shooting war ein sehr anzügliches Bild von mir in den Medien zu sehen. Danach ging es mir echt super-schlecht. Außerdem hat mich so manches Mal der TV-Schnitt echt erschreckt.

Scenario: Wie sind eigentlich Heidi, Michael und Thomas vom Charakter her?
Lynn:
Von Heidi konnten wir nicht so viel erfahren, da sie nicht jeden Tag da war. Thomas und Michael haben wir etwas öfter gesehen. Beide waren total nett und haben uns viel geholfen.

Scenario: Zurzeit läuft die 13. Staffel von „Germany’s Next Topmodel – hast Du eine Favoritin?
Lynn
: Ich finde Klaudia und Sally super. Beide sind, wie sie sind, und verstellen sich nicht. Das finde ich toll. Ich bin auf jeden Fall auf ihrer Seite und hoffe auch, die beiden mal zu treffen. Es gibt aber auch andere Mädels, die ich toll finde. Jede ist auf ihre Art besonders.

Scenario: Natürlich gibt es auch in dieser Staffel wieder einmal Drama und Zickenkrieg. Ist das wirklich so dramatisch, wie wir es im TV sehen?
Lynn:
Der Streit ist echt, schätze ich – meistens sogar noch dramatischer. Bei uns gab es auch Streit, wurde aber kaum gezeigt.

Scenario: Viele Mädels wollen durch Germany’s Next Topmodel bekannt und natürlich Model werden. Wie hart ist der Job als Model denn wirklich?
Lynn:
Schon sehr. Man reist sehr viel, steht unter Dauerstrom. Aber das ist ja gerade das Besondere und Spannende an dem Job. Vor allem freut man sich auf die Ergebnisse.

Scenario: Wie hat sich denn Dein Leben nach GNTM verändert? Hast Du viele Modeljobs?
Lynn:
Es hat sich sehr verändert – alleine die Tatsache, auf der Straße erkannt zu werden. Es ist auch süß, wenn man nach einem Autogramm oder einem Bild gefragt wird. Hauptberuflich modele ich leider nicht. Ich absolviere erst meine Ausbildung und dann… mal sehen, wie es weitergeht. Ein paar Jobs gibt es trotzdem.

Scenario: Welche Tipps würdest Du den jetzigen Kandidaten von GNTM mit auf den Weg geben?
Lynn:
Immer man selbst bleiben, nicht unterkriegen lassen, Geduld behalten und Spaß dran haben!
Germany’s Next Topmodel
donnerstags, 20.15 Uhr
ProSieben

Teilen