Recklinghaeuser Zeitung Medienhaus Bauer

"Once upon a time" in Dortmund: An Pfingsten auf Zeitreise gehen

18. Mai 2018 09:35

  • Teaserbild

    Auch die Steampunk-Szene wird da sein. Viktorianische Kleidungsstile werden Besucher auf dem Fest „Once upon a time“ also öfter sehen.

Auf eine Zeitreise gehen – das ist am langen Wochenende auf Zeche Zollern möglich. Von Samstag, 19. Mai, bis Montag, 21. Mai, findet dort das besondere Festival „Once upon a time“ statt, das Jahrmarktkultur und Straßenkunst präsentiert.

Schon mal auf einem Holzriesenrad aus dem Ende des 19. Jahrhunderts gesessen und damit Runden gedreht? Bei „Once upon a time“ ist das möglich. Das Fest wirkt wie eine Kirmes aus der Vergangenheit und ist mit einem umfangreichen Programm viel mehr als ein Rummel.

Über 30 Gruppen, Kleinkünstler und Street-Performer zeigen dort einzigartige Nummern. Einer der großen Höhepunkte ist die Revue der Illusionen. Das wohl letzte reisende Illusionstheater Deutschlands zieht die Zuschauer mit kuriosen Varieté-Klassikern in seinen Bann.

Die Zeit der Stummfilme lässt der Berliner Monsieur wieder auferstehen. Seine preisgekrönten Auftritte, bei denen er von der Pianistin Nora Born begleitet wird, versprechen einen Mix aus Slapstick, Akrobatik und Varieté in bester Chaplin-Manier.

Weitere Höhepunkte sind die spektakuläre Feuer-Performance von The Night Circus, der Quacksalber Dr. Marrax mit seinen fantastischen Tricks und Gaukeleien sowie die Streetperformerin Zolli.
Neben klassischen Jahrmarkt-Artisten liegt ein Schwerpunkt auf Akteuren der Steampunk-Szene. Zum Auftakt am Samstag werden Steampunks aus ganz Deutschland erwartet.

„Once upon a time“ – Festival der Jahrmarktkultur und Straßenkunst
Samstag, 19. Mai, bis Montag, 21. Mai
10 bis 20 Uhr (samstags bis 22 Uhr)
LWL Industriemuseum Zeche Zollern
Grubenweg 5
44388 Dortmund
Eintritt: 7 Euro

Teilen