Recklinghaeuser Zeitung Medienhaus Bauer

Rubbellose selber machen: Geschenke mit dem Glücks-Faktor

Delia Kühler 11. Dezember 2018 14:34

  • Teaserbild

    Hier gibt’s keine Verlierer: Ob zu Weihnachten kleine Christbaumkugeln oder zum Jahrestag Herzen – selbst gemachte Rubbellose machen happy.

Do-it-yourself Ihr wollt gemeinsame Zeit verschenken, findet aber einfache Gutscheine langweilig? Ihr wollt stattdessen lieber ein persönliches Geschenk und habt Lust, Euch kreativ auszuleben? Dann verschenkt doch etwas, was es in dieser Form nicht zu kaufen gibt und Eurem Gegenüber Spannung und Vorfreude beschert. Was dies sein soll? Selbst gemachte Rubbellose. Sie sind nicht schwer herzustellen und kommen gut bei den Beschenkten an. Ich zeige Euch heute, wie Ihr sie fix basteln könnt.

Für Euer Los benötigt Ihr gar nicht viel:
– festes Papier oder Pappe
– Stifte, Pinsel, Acrylfarbe Eurer Wahl
– Spülmittel
– breites, durchsichtiges Klebeband

Und schon könnt Ihr loslegen:
Als Erstes schneidet Ihr Euer Los auf die gewünschte Größe und lasst Eurer Kreativität dann freien Lauf. Ihr könnt alle Formen und Farben benutzen und es persönlich gestalten. Ich zum Beispiel habe mich für drei einfache Kreise und Herzchen entschieden. Darin schreibt Ihr den Gewinn, den ihr verschenken wollt, zum Beispiel „Kino-Besuch“, „Shopping-Tag“, „Cocktail-Abend“ – und zwar schreibt Ihr Eure Worte in jeden Kreis einmal.  Denn Drei gewinnt! Wenn Ihr Euch einen Scherz erlauben wollt, könnt Ihr natürlich auch Nieten miteinbringen.

Dann klebt ihr mit dem durchsichtigen Klebeband den Bereich ab, auf dem Eure Formen und die Gewinne (oder die Nieten) stehen. Den Rest des Loses könnt Ihr freilassen, um hinterher noch ein bisschen dekorieren zu können.
Jetzt könnt Ihr Eure Farbe abmischen: Ihr nehmt einfach die Farbe und mischt im Verhältnis 2:1 ein wenig Spülmittel dazu (2 x Farbe / 1 x Spülmittel).

Sind die Komponenten miteinander vermischt, könnt Ihr auch schon loslegen und die Farbe auf die Stellen auftragen, die später freigerubbelt werden sollen.

Nach dem Trocknen könnt Ihr Eurer Fantasie freien Lauf lassen und die Lose noch weiter verzieren.
Die Lose könnt Ihr so an jeden Anlass anpassen: Ob Weihnachten, Geburtstag oder Valentinstag – sie kommen immer gut an.

Teilen