Recklinghaeuser Zeitung Medienhaus Bauer

Öffentlichkeitsfahndung: Polizei sucht EC-Kartendieb

Kathrin Grochowski 17. April 2018 12:19

  • Teaserbild

    Die Polizei fragt: Wer (er)kennt diesen Mann?

RECKLINGHAUSEN Die Polizei hat eine Öffentlichkeitsfahndung gestartet: Gesucht wird ein Mann, der mit einer gestohlenen EC-Karte gleich zweimal Bargeld abgehoben haben soll. Dabei wurde er von Überwachungskameras erfasst. Dieses Bildmaterial hat die Polizei jetzt veröffentlicht.

Der Gesuchte wird verdächtigt, am 24. November 2017 im Palais Vest das Portemonnaie eines 59-jährigen Marlers aus einer Handtasche gestohlen zu haben. Anschließend wurde mit der gestohlenen EC-Karte innerhalb weniger Minuten zweimal an Geldautomaten der Sparkasse Vest und der Commerzbank Geld abgehoben. Die Polizei geht in beiden Fällen vom gleichen Täter aus. Nun fragen die Beamten: Wer (er)kennt den Mann oder weiß, wo er sich aktuell aufhält?

Eine Öffentlichkeitsfahndung ist immer das letzte Mittel der Polizei, wenn alle übrigen Ermittlungsansätze nicht auf die Spur der Täter geführt haben. Das erklärt auch, warum meist Monate vergehen, ehe solche Bilder herausgegeben werden. Nach den eigenen Ermittlungen müssen die Beamten auf einen richterlichen Beschluss warten, der Fotos von Überwachungskameras oder Ähnlichem freigibt.
 

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0800/2361111 entgegen.

Teilen

Kommentare

Moderner Haarschnitt
von Grundguetiger am 18.04.18 09:24 Uhr

korrekte Kleidung. Weisser Mitteleuropäer. Aber offensichtlich finanziell stark eingeschränkt. Nutzt die Gedächtnisschwäche seiner Mitmenschen aus.
Wohin mit diesem jungen Mann? Nach Möglichkeit kostenneutral.

Wann war das,
von panda180 am 18.04.18 11:18 Uhr

vor 5 Monaten? Wer weiß denn noch wen er vor 5 Monaten gesehen hat.
Heute fotografiert, morgen veröffentlicht, dann hat man eine Chance!

Und übermorgen im Steinbruch.
von Kopfschuettler am 18.04.18 11:27 Uhr

Der feuchte Traum so manchen Rechtswählers. Glücklicherweise leben wir in einem Rechtsstaat.

Und übermorgen im Steinbruch.
von gugel am 18.04.18 12:00 Uhr

Da würde ich mir lieber den Einen oder Anderen hinwüschen, der seit Ewigkeiten die Realität verleugnet und "quer im Stall" steht.

Die Realität?
von Kopfschuettler am 18.04.18 12:19 Uhr

Die, die etwa zehn Prozent der Menschen in diesem Land kennen? Ohne jemals einen Beweis für diese Realität zu bringen, wenn sie danach gefragt werden?

Abwarten
von gugel am 18.04.18 15:34 Uhr

wenn die Medien wieder wahr und umfassend berichten dürfen. Womit wollen Sie beweisen, dass die "Anderen" nicht in der Realität sind und dementsprechend ihre Meinung kund tun. Was in unserem Lande inzwischen schon Alltag ist, wird doch von Ihnen und Ihren Genossen ständig negiert. Ich rate Ihnen, sich mal außerhalb der Mainstream-Medien zu informieren.

Helfen Sie mir auf
von Kopfschuettler am 18.04.18 16:21 Uhr

die Sprünge: Was sind denn Ihrer Meinung nach Medien, die die Realität darstellen?

Ich habe abonniert
von gugel am 18.04.18 17:44 Uhr

National-Zeitung, Junge Freiheit, Zuerst!, Deutsche Stimme, DMZ - Deutsche Militär Zeitschrift, Preußische Allgemeine Zeitung Inselbote, Der Schlesier Mickey Mouse Die Bäckerblume Apothekenrundschau und das Fachmagazin "Jolante" vom Metzger. Wenn ich Ihnen meine Info-Quellen nennen würde, wäre das für Sie "unerträglicher" Schund, der keinerlei Grundlage hat. Also saugen Sie weiter das in sich auf, was für Sie Wahrheit ist und schütteln weiter.

Wie immer:
von Kopfschuettler am 18.04.18 17:44 Uhr

Sobald es konkret werden soll, herrscht Schweigen im Sumpf.

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Titel:
Text:
Sie können bis zu 2000 Zeichen als Text schreiben.